Bleiben Sie auf
dem Laufenden.

KÖ-West Düsseldorf – IKP. vermittelt Eckfläche an VERSACE auf der Königsallee 21-23

Das italienische Luxusmodelabel VERSACE hat die beste Fläche im Gebäude Königsallee 21-23 mit über 500 m² über Eck und Front zur Königsallee angemietet. Die Übernahme des Ladenlokals ist bereits erfolgt und eine Eröffnung ist für November gemeinsam mit allen anderen Mietern auf der KÖ-West geplant. Die IKP Immobiliengruppe hat den Mietvertrag mit VERSACE vermittelt.

„Diese Vermietung schließt das Projekt KÖ-West, dessen Ziel der Imagewandel dieser Seite der Königsallee und die Etablierung einer neuen Luxuslage war, erfolgreich ab“, so Lars Kuchenbuch, Geschäftsführer der IKP. „Mit so hochkarätigen Luxuslabels wie HERMÈS, CHANEL, VERSACE, Zadig & Voltaire und Barbara Frères, die hier eine Boutique mit Designmoden für Kinder u. a. von Gucci, Dior und Missoni betreiben wird, kann sich die KÖ-West zu einem neuen Hot-Spot unter den Luxuslagen entwickeln.“

Das Nutzungskonzept des Projektes „KÖ-West“ hatte die IKP Immobiliengruppe zuvor in Zusammenarbeit mit der RMA Management entwickelt und bereits Abercrombie & Fitch sowie Nespresso in den Nachbargebäuden Kö 17 und Kö 19 angesiedelt.

Das italienische Luxusmodeunternehmen wurde 1978 von Gianni Versace gegründet. Nach seinem Tod im Jahr 1997 ist das bis heute mehrheitlich im Familienbesitz befindliche Unternehmen unter der Leitung seiner Geschwister Santo und Donatella Versace. Das Luxuslabel setzt stark auf eigene Stores, die für mehr als die Hälfte der Konzernerlöse stehen. Im Jahr 2013 ist der Umsatz der Retail-Sparte der Gruppe um etwa 19 % auf 267,6 Mio. Euro gestiegen.

Abdruck honorarfrei; Belegexemplar erbeten